Aktuelles / Termine

Wann   Wo

30. und 31. Januar 2017

Fünfte Verlegung von STOLPERSTEINEN durch Gunter Demnig in Dinslaken.

Beginn am 30. Januar 2017 um 15.30 Uhr in der Scharnhorststr. 44 mit der Verlegung eines STOLPERSTEINs für Selma Isaacson.

Ca. 16.00 Uhr Hünxer Str. 90   Klara Gradus, Elfriede und Karl-Heinz Ingenkamp

Ca. 16.30 Uhr Augustastr. 147   Gustav Gause

Ca. 17.00 Uhr Paulastr. 20   Johann Borgs

 

31. Januar 2017

9.00 Uhr Augustaplatz 1   Charlotte Priewe

Ca. 9.30 Uhr Stolze-Schrey-Str. 20   Karl Fortak

Ca. 10.00 Uhr Stollenstr. 28   Leo Rech

 

 

Scharnhorststr. 44

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Das Jahr 2012

 

Februar 2012

Am 7. Februar verlegte Gunter Demnig die ersten 19 STOLPERSTEINE in Dinslaken.

 

September 2012

Am 4. September 2012 wurde der Band 28 der "Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus" vom Wallstein Verlag, Göttingen, ausgeliefert. In dem von Nicole Kramer und Armin Nolzen herausgegebenen Band über Ungleichheiten im "Dritten Reich" erschien unter der Rubrik "Fundstücke" der Aufsatz von Anne Prior "Warum kauften diese Volksgenossen beim Zigarrenjuden Wolf?" Unbekannte Fotografien vom Sommer 1935 in Dinslaken/Niederrhein. (ISBN 978-3-8353-1113-8)

 

November 2012

Mitte November erschien das neue "Jahrbuch Kreis Wesel 2013". Der vom Kreisarchiv Wesel herausgegebenen Band enthält auch den Aufsatz von Anne Prior "Von Dinslaken nach Theresienstadt und zurück. Jüdinnen in Dinslaken nach 1945."

 

Am 22. November 2012 hielt Anne Prior auf Einladung des Berufskollegs Dinslaken um 19.00 Uhr im Forum des Berufskollegs einen Bildvortrag mit dem Thema:  "Antisemitscher Boykott: Die "Stürmerkastenaktion" Hans Georg Käbels im Juni 1935 in Dinslaken."
 

Referentin Anne Prior und Lehrer Wilfried Faber-Dietze im Berufskolleg Dinslaken am 22.11.2012.

 

 

Gedenkjahr 2013

 

23. Februar 2013

Verlegung von STOLPERSTEINEN durch  Gunter Demnig am 23. Februar 2013. Beginn der Aktion: 14.00 Uhr in der Neustr. 45 mit dem Verlegen der STOLPERSTEINE für die Familie Wolf.

 

April 2013

Veranstaltung des Vereins "STOLPERSTEINE für Dinslaken e.V." zum Thema "Nationalsozialismus in Dinslaken." am 25.4.2013 in der "Alten Apotheke", Dinslaken, Duisburger Str. 51 um 19.00 Uhr.

Referenten: Janosch Steuwer, M.A. , Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Ruhr-Universität Bochum mit dem Vortrag: "Der blinde Fleck der lokalen Erinnerung. Gesellschaftliche Teilhabe am Nationalsozialismus vor Ort."

 

5. Mai 2013

Am 5. Mai 2013 fand der erste Rundgang des Vereins zu den STOLPERSTEINEN in der Dinslakener Innenstadt statt.
 

Die Teilnehmer des Rundgangs vor dem Haus in der Roonstr. 39  vor den STOLPERSTEINEN für die Familie Cohen und in der Neustr. 45 am Standort des ehemaligen Geschäftshauses der Familie Wolf.

 

Juni 2013

4. Juni 2013 - Ein Rundgang mit den Moltkeschülern aus Barmingholten zu den STOLPERSTEINEN und  Plätzen ehemaligen jüdischen Lebens in Dinslaken.

Die Schülerinnen und Schüler der evangelischen Religionsgruppe der Moltkeschule putzen den STOLPERSTEIN für Leopold Strauß in der Duisburger Straße 100. Das Wohnhaus in der Duisburger Straße bildete den Schlußpunkt eines Rundgangs durch die Dinslakener Innenstadt, der das ehemalige jüdische Leben in der Stadt zum Thema hatte.  Zuvor hatten die Viertklässler die Ausstellung "Jüdisches Leben in Dinslaken" im Voswinckelshof besucht. In der Moltkeschule hatten die Lehrerinnen Astrid Eickhoff und Dörthe Beckmann die Mädchen und Jungen auf das Thema vorbereitet.

 

September 2013

Zweite STOLPERSTEIN-Führung am 29. September 2013 durch die Dinslakener Innenstadt. Der Beginn ist ebenfalls um 15.00 Uhr an der Duisburger Str. 100. Die Führung ist kostenlos.

 

Oktober 2013

Unser Vereinsmitglied Herr Jürgen Leipner hielt am 8. Oktober 2013 auf Einladung der VHS Dinslaken ein Referat zum Thema  "Von Ausgrenzung und Vernichtung - aus dem Leben der jüdischen Gemeinde Dinslakens von 1933-1945."

 

10. November 2013

Anne Prior hielt auf Einladung des Evangelischen Kirchenkreises Dinslaken am 10. November 2013 um 19.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Duisburger Straße 72 ein Referat zum Thema "Flucht, Exil und Deportation. Die Kinder des Israelitischen Waisenhauses Dinslaken in Belgien 1938-1944."

 

Gedenkjahr 2014

 

20. Juli 1944

"Der 20. Juli 1944. Aufstand des schlechten Gewissens." nannten die Veranstalter des Evangelischen Forums Münster, des Geschichtsortes Villa ten Hompel und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Münster e.V. ihre gemeinsame Vortragsreihe im Sommer 2004.

Die Vorgänge um die Attentäter des 20. Juli 1944 sind in zahlreichen Publikationen gut dokumentiert. Wenig bekannt hingegen ist die dem Attentat folgende reichsweite Terroraktion "Aktion Gewitter" vom Spätsommer 1944 gegen ehemalige politsche Funktionäre der Weimarer Republik. Die historische Wissenschaft schätzt, dass hierbei  wenigstens 5.000  "Gewitter"-Häftlinge in die Konzentrationslager eingewiesen wurden. Auch im damaligen Landkreis Dinslaken kam es zu zahlreichen Verhaftungen politischer Gegner des Regimes. Sie wurden u.a. in die Konzentrationslager Sachsenhausen und Flossenbürg eingeliefert. Der Verein "STOLPERSTEINE für Dinslaken e.V." wird im Februar 2013 erstmals für ein Opfer dieser Aktion, Alexander Grandys aus Dinslaken-Hiesfeld, einen STOLPERSTEIN durch Gunter Demnig verlegen lassen. Für Otto Geikowski, der ebenfalls ein Opfer der "Aktion Gewitter" wurde und  im November 1944 im  Konzentrationslager Flossenbürg starb, wurde im April  2014 ein STOLPERSTEIN verlegt.

 

 

17. September 2014

Am 17. September 1944 wurden die in sogenannter "Mischehe" lebenden Juden und Jüdinnen des damaligen Landkreises Dinslaken verhaftet und über verschiedene Arbeitslager im Februar 1945 in das "Altersghetto"  Theresienstadt deportiert. Sie überlebten Theresienstadt und kehrten im Frühsommer 1945 nach Dinslaken und Walsum zurück.

 

 

STOLPERSTEIN-Verlegung 2014

Am 17.4. 2014 wurden von Gunter Demnig STOLPERSTEINE im Dinslakener Stadtgebiet  für

 

Anna Dümer

Manfred und Herbert Kann

Dr. Rudolf Kann

Selma Kann

Erwin Eichengrün

Doris Lorenzen

Hugo Jacob

Julie und Renate Jakobs

Johanna David

Familie Dr. Naumann

Familie Siegfried Landau

Otto Geikowski

Rudi Mazanec

verlegt.
 

Gunter Demnig zu Beginn der Aktion in der Duisburger Str. 8

Copyright Fotografie: Anne Prior, Dinslaken

 

 

 

 


Das Jahr 2015

Juli 2015

 

Auf Einladung des Fördervereins der Herz-Jesu-Kirche las Anne Prior am 1. Juli 2015 in der Herz-Jesu-Kirche Oberlohberg aus ihrem neuen Buch "Geben Sie diese Kinder nicht auf!", das im Klartext Verlag Essen erschienen ist. Stefan Querl von der "Villa ten Hompel" in Münster sprach einleitende Worte, die Dinslakenerin Gabriele Kortas-Zens begleitete die Lesung musikalisch.
 

Copyright Fotografie: Friedhelm Lavreau

 

Dezember 2015

 

Am 12.12.2015 verlegte Gunter Demnig fünfzehn neue STOLPERSTEINE in der Dinslakener Innenstadt.

Lore Elkan

Berthold Elkan

Hanna Elkan

Babette Fränkel

Kurt Korona

Josef Axel-Thaler

Louis Isaacson

Fanny Isaacson, geb. Stern

Dr. Walter Isaacson

Emmi Isaacson

Bernhard Isaacson

Mendel Baron

Esther Baron, geb. Wundermann

Vera Baron

Renate Baron

 

 

 

 

 

Das Jahr 2017


Am 30. und 31. Januar 2017 verlegte Gunter Demnig neun STOLPERSTEINE in Dinslaken.

Es wurden Steine für

Selma Isaacson

Klara Gradus

Elfriede Ingenkamp

Karl-Heinz-Ingenkamp

Gustav Gause

Johann Borgs

Chrlotte Priewe

Karl Fortak

und Leo Rech verlegt.